Berlin Home Sharing Club Meetup

deutsch

As everyone knows, the Berlin city elections were a few weeks ago. In the heat of the campaign, the local Home Sharing Club hosted their third meeting. Sebastian, the founder of the club, invited fellow hosts to his office in Revaler Strasse, Berlin Friedrichshain. Hosts from around Berlin met to discuss their plans to meet with as many City Council members and candidates as possible before election day. Sebastian was happy to welcome active hosts like Katrin, as well as a number of new faces that are eager to get more involved.

After the beers and Club Mates were passed around, hosts discussed the upcoming election events and decided who would represent the Home Sharing Club at each event. Berlin home sharers are keen to discuss home sharing with politicians as much as possible. The aim is to achieve clear and fair regulation for home sharing in Berlin. We believe the best way to do that is by sharing the personal stories of hosts with local leaders and policy makers. In the week before election day, nine hosts spoke to more than eleven city council candidates. In addition to Sebastian and Katrin, the hosts included Pablo, Thomas and Sabine from Pankow, and Davide from Friedrichshain, Janina from Kreuzberg, Armin from Charlottenburg, and Stephan.

Airbnb hosts share the homes they live in with their guests – either a spare room or the entire flat, when they travel. They earn a little extra income, which helps them pay their rent and make ends meet. The current laws and regulations do not distinguish between home sharing and professional or commercial rentals. Berlin hosts talked about that exact issue with politicians and asked them to include a distinction in the law. In general, the reaction from politicians was very positive–which is an encouraging sign that we will see changes to the law in the new government.

The Home Sharing Club Berlin and Berlin hosts are ever more engaged. We’re excited to see what Berlin home sharers will achieve during the upcoming coalition talks, and beyond.

If you would also like to get involved, please get in touch with Sebastian, the founder of the Berlin Home Sharing Club.


Homesharing Club Berlin Meetup

 

Vor wenigen Wochen haben in Berlin die Wahlen stattgefunden. Kurz vor dem Wahltag haben sich die Mitglieder des Homesharing Club Berlin zu einem weiteren Meetup getroffen. Sebastian, Gründer des Homesharing Clubs, hat in sein Büro in der Revaler Straße in Berlin eingeladen. 10 Gastgeber aus Berlin haben Aktionen rund um die Wahlen in Berlin besprochen. Mit dabei waren Gastgeber wie Katrin, die sich schon mehrfach sehr engagiert hat, und neue Gesichter, die hoch motiviert sind, sich einzubringen.

Bei Bier und Club Mate haben die Gastgeber die anstehenden politischen Veranstaltungen besprochen und aufgeteilt, wer an welcher Veranstaltung teilnimmt. Ziel ist es, klare, faire und transparente Gesetze und Regelungen für Home Sharing in Berlin zu erreichen. Schaffen wollen das die Gastgeber, indem sie mit Politikern Gespräche führen und ihre persönlichen Geschichten erzählen. In der Woche vor den Wahlen haben 9 Gastgeber mit insgesamt 11 Politikern sprechen können. Neben Katrin und Sebastian waren auch Pablo, Thomas und Sabine aus Pankow, Davide aus Friedrichshain, Janina aus Kreuzberg, Armin aus Charlottenburg und Stephan aktiv.

Airbnb-Gastgeber teilen mit ihren Gästen ihr eigenes Zuhause, in dem sie leben – sei es ein Zimmer oder ihre ganze Wohnung, wenn sie gerade nicht zuhause sind. Gleichzeitig verdienen sie sich ein Zubrot, was ihnen Hilft, die Miete zu zahlen und über die Runden zu kommen. Die aktuellen Regelungen und Gesetze unterscheiden jedoch nicht zwischen Home Sharing und der klassischen kommerziellen Vermietung, also Ferienwohnungen. Die Home Sharer haben genau darüber mit den Politikern gesprochen und sie gebeten, diese Unterscheidung im Gesetz klarzustellen. Die Reaktionen der Politiker waren sehr positiv. Viele gaben an, die Motivation und den Standpunkt der Home Sharer verstanden zu haben. Nun gilt es, hier am Ball zu bleiben.

Der Homesharing Club Berlin und die Berliner Gastgeber werden immer engagierter und wir sind gespannt zu sehen, was die Berliner Home Sharer weiterhin unternehmen.

Wenn du dich auch engagieren möchtest, dann melde dich bei Sebastian.