Bürgerfragestunde in Berlin Mitte

Am Donnerstagabend hat die Bezirksverordnetenversammlung Mitte ihre monatliche Bürgerfragestunde im Rathaus Mitte abgehalten. Unter den teilnehmenden Berlinerinnen und Berlinern waren auch siebzehn Airbnb-Gastgeber. Die Gastgeber wollten die Gelegenheit nutzen, um das Thema Home Sharing mit ihrer Bezirksverordnetenversammlung zu diskutieren. Gastgeberin Katrin hatte drei Fragen vorbereitet und vorab eingereicht, die darauf abzielten, klare und faire Regeln für Home Sharing in der deutschen Hauptstadt einzufordern. Katrin schließt sich der Mehrheit der Berlinerinerinnen und Berliner an, die glauben, dass eine Differenzierung zwischen Home Sharing, also dem gelegentlichen Teilen des eigenen Wohnraums, und kommerziellen Ferienwohnunganbietern gemacht werden muss.

Viele anderen Home Sharer waren vor Ort, um Katrin zu unterstützen und hatten eigene Banner für die Bezirksverordnetenversammlung gestaltet.

Der Bezirksverordnetenversammlung räumt den vorab schriftlich eingereichten Bürgeranfragen insgesamt 30 Minuten ein. Ist die Zeit abgelaufen, werden die restlichen Fragen innerhalb der nächsten zwei Wochen schriftlich beantwortet. Katrins Fragen passten leider nicht mehr in das vorgegebene Zeitfenster, so dass sie und die anderen Home Sharer sich für Antworten auf ihre Fragen noch ein wenig gedulden müssen.

Katrin resümiert daher: “Wirklich schade, dass wir unsere Fragen nicht mehr vor Ort stellen konnten, aber es war trotzdem ein spannender Nachmittag. Wir verstehen nun besser, wie eine Bürgerfragestunde funktioniert und konnten vor Ort auch Gespräche mit einzelnen Vertretern der Parteien führen. Außerdem bekommen wir nun eine schriftliche Antwort in den kommenden Wochen, und das ist vielleicht sogar besser als eine mündliche vor Ort“.

Viele Gastgeber hat es sehr motiviert, zusammenzukommen und sich gegenseitig als Home Sharer zu unterstützen. Sie möchten gemeinsam weitere Ideen und Wege finden, um Home Sharing in Berlin Gehör zu verschaffen.

Alle 12 Bezirke in Berlin bieten in ihren meist monatlichen Bezirksverordnetenversammlungen eine Bürgerfragestunde an. Noch vor der Sommerpause bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, um an einer Fragestunde teilzunehmen. Es ist wirklich toll, so eine engagierte und motivierte Gastgeber Community in Berlin zu sehen!